Bericht: Ping-Pong Rouge – Konzert-Tangos

Am 18. Mai 2022 fand im historischen Saal des Hotels am Rathaus in Schönberg die erste Veranstaltung des Kulturvereins Probstei in diesem Jahr statt, nachdem die ursprünglich für Februar – und nach Verlegung in den April – vorgesehene Theaterveranstaltung aus Krankheitsgründen zum großen Bedauern zweimal abgesagt werden musste.

Der Hamburger Geiger Hans-Christian Jaenicke, der in Oldenburg Musik studierte und in den verschiedensten Ensembles weltweit Konzerterfolge feiert, sowie der serbische Akkordeonist Goran Lazarevic, der in Belgrad Knopf-Akkordeon und in Hamburg Komposition studierte und der ebenfalls in verschiedenen Genres international erfolgreich ist, boten einen Konzertabend der besonderen Art.

Sie führten in einem zweistündigen Programm durch die Welt des Tango Argentino und Tango Nuevo von Carlos Gardel bis Astor Piazzolla mit unglaublicher Sensibilität, musikalischer Feinfühligkeit und Virtuosität. Zudem stellten sie noch eigene Kompositionen von ergreifender Tiefe vor. Als Überraschung erklang  – als stilistische Besonderheit –  eine Barocksonate von Giovanni Battista Pescetti in c-moll, arrangiert für Violine und Knopf-Akkordeon (genauso wie die Tangos) von Hans-Christian Jaenicke.

Bei einigen Stücken trat noch das Tanzpaar Sabine und Prof. Dr. Andreas Koch (Tanzsportclub Schönberg), welches schon auf diverse Turniererfolge zurückblicken kann, zu Tangonummern in verschiedenen Taktarten auf – besonders beeindruckend, da die Musiker und Tänzer vorher nie zusammen geprobt hatten.

Ein besonderer Dank gilt – wie immer – dem Team des Hotels am Rathaus und dem Technik-Team um Norbert Engels.  Alle hatten großen Anteil am Gelingen dieses besonderen Abends. Etwa 50 Zuhörerinnen und Zuhörer verabschiedeten die Künstler mit begeistertem Applaus.

Text: Dr. Rüdiger Penthin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.